Startseite

Aufführungen am kommenden Samstag und Montag:

„LYSISTRATA“

Der weltbekannte Stoff von Aristophanes bildet die Vorlage für unsere diesjährige spannende Produktion.

Plakat - Lysistrata

Die streitbare Athenerin Lysistrata wartet auf Frauen aus verschiedenen griechischen Städten, um ihnen einen Plan zur Beendigung des jahrelangen Bruderkrieges gegen Sparta zu unterbreiten: Alle Frauen sollen sich ihren Männern so lange sexuell verweigern, bis diese dem Krieg ein Ende setzen. Nach einer kurzen Diskussion beschwören alle ihre Einigkeit, besetzen die Akropolis und verteidigen sich dort vehement gegen die aufgebrachten Männer.

Doch schon bald stößt Lysistrata bei den Frauen selbst auf Schwierigkeiten, als die ersten unter fadenscheinigen Vorwänden zu ihren Männern schleichen wollen. Sie kann die Pläne dieser Liebestollen jedoch durchkreuzen und eine Mitstreiterin dazu animieren, ihrem Ehemann mit kecken Worten und aufreizenden Verzögerungen ein improvisiertes Liebeslager zu bereiten, um ihn dann öffentlich zum Narren zu halten und den Frauen – sowie den Zuschauern – einen großen Spaß zu bieten.

Kurz darauf berichten Gesandte aus Sparta von unhaltbaren Zuständen, da auch dort und in anderen Städten die Frauen dem Enthaltsamkeitsgebot konsequent folgen. Damit ist der Weg zur Verständigung frei …

Die herrlich komische Darbietung wird von 35 Mitgliedern aus 6 Jahrgangsstufen auf der Aulabühne in Szene gesetzt und am 11. und 13. Juni 2016 aufgeführt werden.